Chemische Hilfsmittel für Schweißverfahren

Chemische Hilfsmittel 

Chemische Hilfsmittel erleichtern die Arbeit, verbessern die Ergebnisse, und verlängern die Lebensdauer der Geräte und Ausrüstungsteile. Gleichzeitig wird das Werkstück aber auch die Arbeitsumgebung geschützt. Auf diese Weise wird mit unseren Hilfsmitteln für Effizienz und Wirtschaftlichkeit an allen schweißtechnischen Arbeitsplätzen gesorgt.
Egal ob Sie Schweißspritzer vermeiden, Schweißanhaftungen an der Gasdüse vorbeugen, für Wärmeabtransport sorgen wollen. Wir bieten Ihnen eine Komplettlösung für alle Anforderungen.

Sie können sich auch durch unsere fachkundige Mitarbeiter beraten lassen!

Hier haben wir alle chemischen Produkte nach ihre Verwendung aufgegliedert.


  Welche chemischen Hilfsmittel werden vor dem schweißen eingesetzt?

  Welche chemischen Hilfsmittel werden während des Schweißvorgangs benutzt?

  Welche chemischen Hilfsmittel werden nach dem schweißen eingesetzt?

  Welche andere chemische Hilfsmittel können beim schweißen angewendet werden?

 

Welche chemische Hilfsmittel werden vor dem schweißen eingesetzt?

Welche Hilfsmittel werden vor dem schweißen eingesetzt?

Eine schnelle Rostlösung oder Schutz vor Rost und Oxidation bietet der OPN-Rostlöser MOS 2. Dank seine hochwertige Spezialrezeptur  unterwandert er Feuchtigkeit und weist ein hohes Kriechvermögen. Eine schnelle Rostlösung ist durch hervorragendes Eindringvermögen möglich. Macht bewegliche Teile wie Schrauben, Muttern, Bolzen, Scharniere usw. wieder gängig. Für Industrie, Handwerk, KFZ-Werkstätten, Bau, Landwirtschaft uvm. Dose vor Gebrauch schütteln und zu behandelnde Teile satt einsprühen.

Entfetten und reinigen in einem Arbeitsgang von vielen Metallen, Glas, Keramik usw. ist mit dem  OPN-Sprühreiniger mit Aceton möglich. Entfernt Fette, Öle, Teer, Wachs, Bitumen und andere hartnäckige Verschmutzungen. Wird zur Entfettung und Reinigung vor der Grundierung und Lackierungen, sowie vor Verklebungen oder Schweißarbeiten genommen. Auch einzusetzen als Reiniger für Formen aus Stahl, Aluminium usw. in der Kunststoffverarbeitung.

Für Schweißarbeiten (häufig im KFZ-Bereich), wo Teile leicht rosten und unzugänglich sind, sollten die Schweißflächen vor dem Schweißen behandelt werden. Einfache Grundierungen und Lacke neigen zum Verbrennen und behindern zum Teil die Schweißfähigkeit. Ein Schweißprimer wird auf die beiden Stoßflächen gegeben und hat die Eigenschaft während des Schweißens im Schweißbereich relativ gut zu verweilen. Unser Schweißprimer ist eine hochwertige Grundbeschichtung mit Rostschutzeigenschaften. Als Grundbeschichtung für nachfolgende Decklackierungen auf Metallflächen im Innen- und Außenbereich. Einsatzfähig in allen Bereichen beim Punkt- und Flächenschweißen

Um das Festbrennen von Schweißspritzern zu verhindern ist der OPN-UF 2000® Schweißtrennspray zu empfehlen. Für die Schutzgas- und Elektrodenhandschweißung.  Überall dort einzusetzen, wo ein unbrennbares Schweißtrennspray verlangt wird. Es handelt sich um eine wässrige Emulsion, silikonfrei, wachsfrei und unbrennbar, die das Festbrennen von Schweißspritzern an den Werkstücken oder Arbeitsgeräten verhindert. Es ist sehr sparsam in der Anwendung da es nur sehr dünn auftragen wird. Bei sachgemäßer Handhabung lackierungsfreundlich. Werkstücke von etwaigen Rückständen säubern, sehr dünn auftragen, dieses ist erforderlich um auszuschließen, dass sich im Schweißgut Poren bilden, oder dass bei empfindlichen Stählen und kritischen Beanspruchungen wasserstoffinduzierte Risse entstehen. Günstigster Sprühabstand 30 cm. Wirkstoff nicht in die Schweißnaht gelangen lassen! Bei Nachbehandlung der Werkstücke (Lackieren, Feuerverzinken usw.) wird vorher ein Test und eventuelle Reinigung empfohlen.

Um das Anhaften von Schweißspritzern beim MIG/MAG-Schweißen an den Keramikdüsen, wird der OPN-Keramik-Schweißtrenn- und Schutzspray genommen. Die silikonfreie, keramische Schutzbeschichtung verhindert langanhaltend das Anhaften von Schweißspritzern beim MIG/MAG-Schweißen. Bei Einsatz beim Plasmaschneiden und Laserschneiden immer Vorgaben des Geräteherstellers beachten! Es bildet einen silikonfreien, glatten und trockenen Schutzfilm mit langanhaltende Wirkung, dadurch ist dieser Schutzspray zeit- und kostensparend. Aus ca. 10 cm Abstand in die kalte Düse sprühen und mind. 60 Sekunden (abhängig von der Umgebungstemperatur) trocknen lassen. Danach Schweißvorgang beginnen. Wirkstoff nicht in die Schweißnaht gelangen lassen.

 

OPN Rostlöser MOS 2
OPN Sprühreiniger
Schweißprimer
OPN Keramik Schweißtrenn- und Schutzspray
OPN Spezial-Kühlmittel
Wärmeableitpaste

Welche chemische Hilfmittel werden während des Schweißvorgangs benutzt?

Welche Hilfsmittel werden während des Schweißvorgangs benutzt?

Bei flüssiggekühlten Schweiß- und Schneidbrennern kann der OPN-Spezial-Kühlmittel farblos  benutzt werden. Schützt Brenner, Schlauchpaket, Pumpe, sowie Kühler von flüssiggekühlten Schutzgas-Schweißgeräten und Plasma-Schneidanlagen vor Elektrolyt-Korrosion. Mit Frostschutz bis -10°C.

Um umliegende Flächen von Reparaturstellen vor Schäden durch Schweiß- und Lötwärme zu schützen, nutzen Sie die Wärmeableitpaste bis ca. 4000 °C. Anwendungsfertige und wiederverwendbare Paste ohne Qualitätsverlust. Verschmoren von Kabeln und Dichtungen, Lackabbrand, Glasbruch, Nachverzinken, Beschädigungen an Chrom und Kunststoffen, Verziehen und Verbeulen, Verschmoren von Gummi, Rohrdämmungen und Isolierungen, Anlaufen von Edelstahl werden verhindert. Unsere Hitzeschutzpaste bietet auch hohe Arbeitssicherheit in der Nähe von Öl- und Benzinleitungen. Eine Nachverzinkung entfällt, da durch Entzug des Sauerstoffes an der Oberfläche der Schweißnaht das Zink vor dem Verbrennen geschützt ist. Dünne Bleche unterliegen beim Schweißen oder Löten nicht mehr den üblichen Schrumpfungen oder Verwerfungen, ein nachträgliches Richten oder Nachhämmern entfällt. Keine De- und Remontage von wärmeempfindlichen Teilen notwendig. Schützt sensible Anlagenteile und ist für alle Metalle geeignet. Wasserlöslich und fettfrei. Geruchsneutral, entwickelt keine Dämpfe und ist nicht gesundheitsgefährdend (asbestfrei).

 

Welche chemische Hilfsmittel werden nach dem schweißen eingesetzt?

Welche Hilfsmittel werden nach dem schweißen eingesetzt?

Für die Entfernung von  Verschmutzungen durch Markierstifte, Filzstifte und Kugelschreiber von glatten Flächen ist der OPN-Industriereiniger bestens geeignet. Es handelt sich um einen Spezialreiniger für Industrie und Handwerk. Entfernt u.A. starke Verschmutzungen, z. B. Fette, Teer, Harze, Öle, Klebstoffreste durch Klebebänder und Etiketten, Fingerabdrücke nach Montagearbeiten usw. Geeignet auch für zur Vorbereitung bei Verklebungen. Stark lösend und reinigend. Anzuwenden an unlackierten metallischen Untergründen.

Für die zerstörungsfreie Rissprüfung wird das Werkstück zuerst mit OPN-Spezial-Reiniger gründlich von Fett, Öl oder sonstigen Verunreinigungen befreit und getrocknet. Die Fehler müssen zur Oberfläche offen sein. Anschließend wird der OPN-Rissprüfmittel rot auf die Oberfläche aufgebracht (ca. 5 - 10 Minuten einwirken lassen). Überschüssiges Farbeindringmittel von der Oberfläche entfernen, entweder mit Wasser abspülen oder einen mit OPN-Spezial-Reiniger leicht angefeuchteten Lappen benutzen. Dann die Oberfläche trocknen.  Danach aus ca. 20 cm Entfernung OPN-Entwickler weiß hauchdünn aufsprühen. Zuviel Entwickler kann feine Risse verdecken! Risse werden als rote Linien sichtbar, nach ca. 5 - 10 Minuten die endgültige Auswertung vornehmen. Die Endreinigung kann wieder mit OPN-Spezial-Reiniger erfolgen. Hierzu haben wir für Sie diesen 3-Komponenten System als Eindringprüfsystem entwickelt.

Zum Auffinden undichter Stellen bei Druckluft- und Gasleitungs-Systemen, oder Überprüfung von Rohrleitungen, Schläuchen, Armaturen, Ventilen, Löt-, Schraub- und Schweißverbindungen, Druckbehältern, Kompressoren usw. wird der OPN-Lecksucher genommen.  Zu prüfende Teile müssen unter Druck stehen. Dose vor Gebrauch schütteln und verdächtige Stelle einsprühen. Blasenbildung zeigt, bei sachgemäßer Anwendung, Leck an.

Zum Ausbessern von Schweiß-, Bohr-, Schnittstellen usw. an feuerverzinkten Konstruktionen OPN-Zinkspray - Zinkgrundierung mit hohem Zinkanteil im Trockenfilm ideal verwendbar. Hervorragender Langzeit-Korrosionsschutz selbst bei extremen Witterungseinflüssen. Nach vollständiger Trocknung mit OPN-Zinkspray „zinkähnlich hell“ überlackieren der optisch der frischen Feuerverzinkung angleicht. Alternativ gut mit vielen handelsüblichen Lacken überlackierbar, vorher jedoch Lackverträglichkeit testen. Schnelltrocknend, dadurch zeitsparend und sparsam im Gebrauch. Temperaturbeständigkeit der enthaltenen Zinkpigmente bis ca. +420°C. Alternativ bieten wir auch den OPN-Zinkausbesserungsspray an, der optisch von der frischen Feuerverzinkung kaum zu unterscheiden ist.

Alternativ kann auch der OPN-Aluminium-Spray - HOCHABRIEBFEST oder SPIEGELGLANZ benutzt werden. Der weist eine hohe Temperaturbeständigkeit (bis ca. +600°C) und ist schnelltrocknend. Bietet einen Korrosionsschutz für viele Metalloberflächen und ist abriebfest. Schützt zuverlässig viele Metalloberflächen vor Witterungseinflüssen usw. Geeignet zum Ausbessern von Schweißnähten, Schleif- und Trennstellen, Fehlstellen an  Aluminium Konstruktionen usw. Vor der Anwendung Sprühfläche gründlich entrosten und entfetten und im Abstand von 20 - 30 cm im Kreuzgang auftragen. Bei mehreren Schichten jeweils 5 Minuten Trockenzeit einlegen.

Zum Ausbessern beschädigter Edelstahlteile den OPN-Edelstahlausbesserungsspray als zuverlässigen Korrosionsschutz benutzen. Schützt zuverlässig vor Korrosion, auch bei extremen Witterungseinflüssen und liefert effektvolle Oberflächenbeschichtung für viele Metallteile, die meisten Kunststoffe usw.  Enthaltene Metallpigmente sind kurzzeitig hitzebeständig bis ca. +300°C. Schnelltrocknend und abriebfest. Sprühfläche gründlich entrosten und entfetten und im Abstand von 25 - 30 cm im Kreuzgang auftragen. Bei mehreren Schichten jeweils 5 Minuten Trockenzeit einlegen.

Um Anlauffarben, Verzunderungen und Korrosionsprodukte im Bereich der Schweißnaht- und Wärmeeinflußzone von Edelstahl-Werkstoffen zu entfernen wird die Beizpaste TS-K 2000 oder die Sprühbeize - SP-K 3000 genommen. Sie zeichnen sich durch intensive Feuchtphase auch bei höheren Objekt-/Umgebungstemperaturen, eine kürzere Reaktionszeit, stärkere Beizwirkung und sehr gutes Abspülverhalten aus. Die Oberflächen werden gleichzeitig aufgehellt, so dass ein optisch anspruchsvolles Aussehen erreicht wird. Geeignet für alle Edelstahlwerkstoffe.

Eine Umweltfreundlichere Alternative zur Beizpaste ist ein Reinigungsprozess mit Elektrolyt. Die Behandlung mit Beiz Elektrolyt dient dazu, Metallwerkstücke zu veredeln, zu begradigen, zu reinigen oder dauerhaft zu signieren. Ein Schweißnahtreinigungsgerät beziehungsweise Elektrobeizgerät besteht aus dem Beizgerät selbst sowie den Komponenten, die zum Auftragen von Beiz Elektrolyt auf das Metall dienen. Hierzu gehören beispielsweise Flächenreiniger, Stempelreiniger-Set sowie Kohlefaserpinsel.
Welches Beiz Elektrolyt benutzt werden soll, ist von der Art des zu behandelnden Metalls abhängig. Je nachdem, ob die Oberfläche gereinigt, begradigt oder signiert wird, kommen ebenfalls unterschiedliche Elektrolyte zum Einsatz.
Vereinfacht beschrieben werden dabei je nach Metallart unterschiedliche Elektrolyte auf die zu behandelnden Objekte mittels Kohlefaserpinsel aufgetragen. Mittels einer gleichzeitig stattfindenden, hohen Stromzufuhr werden Grate entfernt, Schweißnähte begradigt und gereinigt. Eine weitere Folge der Behandlung mit Beiz Elektrolyt ist die Passivierung, es entsteht eine korrosionshindernde Schutzschicht.

Nach Beiz- und Reinigungsprozessen ist Reinigungs-und Passivierungsmittel RP zu empfehlen. Der Gewährleistet die Verdichtung der Passivschicht bei allen austenitischen Chrom-Nickel-Stählen. Edelstahl rostfrei verdankt seine Korrosionsbeständigkeit einer mikroskopisch dünnen oxidischen Schutzschicht, der Passivschicht. Voraussetzung für die Ausbildung einer homogenen und dichten Passivschicht ist eine saubere, metallisch reine Oberfläche, die durch den Beizprozess hergestellt wird. Durch die Verwendung der Passivierungslösung wird in kurzer Zeit die Passivschicht weiter aufgebaut und insbesondere verdichtet.

Das beim Beizen anfallende saure Spülwasser kann mit der Neutralisationspaste HD neutralisiert werden. Die Neutralisationspaste ist ein alkalisch wirkendes Produkte, das auf der Basis von Alkali-, Erdalkalilaugen und Carbonaten aufgebaut ist. Bei einer Neutralisation der Beizreste auf der Werkstoffoberfläche muss mit Produktreaktionen und Fleckenbildung (braune Flecken) gerechnet werden, die zu optischen Störungen führen. Es ist daher empfehlenswert, die Neutralisation nach der Wasserspülung im Auffangbehälter durchzuführen.

Zum effizienten Beizen von tauchfähigen Konstruktionen, Montage- und Klein-Serienteilen bieten wir Ihnen die Badbeize T-100 an. Die Tauchbeize entfernt Anlauffarben, Walz-/Schweißzunder, Korrosionsprodukte und ferritische Einpressungen von allen beizbaren Edelstahl-Werkstoffen.

Für die Schlussbehandlung von gefertigten Edelstahl Produkten eignet sich der OPN-Edelstahl-Schnellpolier-Spray ideal. Edelstahloberflächen werden in einem Arbeitsgang gereinigt, gepflegt und geschützt. Entfernt Fingerabdrücke, löst Fette und Öle, reinigt auch große Flächen schlieren- und streifenfrei. Hinterlässt einen schmutzabweisenden, lang anhaltenden, nicht sichtbaren Schutzfilm, lässt Wasser abperlen. Schnell und materialschonend zu verarbeiten. Geeignet für polierte und matte Edelstahloberflächen, z. B. Dunstabzugshauben, Handläufe, Aufzüge, Briefkästen und vieles mehr - auch sehr gut für Aluminiumoberflächen geeignet. Vor dem Gebrauch groben Schmutz entfernen, auf trockene Fläche gleichmäßig und dünn auftragen, kurz einwirken lassen, anschließend mit weichem, trockenem Tuch abwischen und nachpolieren. Alternativ kann auch der OPN-Edelstahl-Pflegeölspray verwendet werden.

Zum Ausbessern von gelbchromatisierten Teilen haben wir den OPN-Messingspray für Sie. Ergibt eine abriebfeste Beschichtung und ist schnelltrocknend. Gelbchromatisierte Teile, die z. B. durch Bohren, Schweißen etc. beschädigt wurden, können wieder ausgebessert und gegen Witterungseinflüssen geschützt werden. Effektvolle Oberflächenbeschichtung für viele Metalle, Holz, Stein usw., daher auch gut für Dekorationszwecke geeignet.

 

OPN Industriereiniger
RCF Carbonfix Reinigungsset
OPN Eindringprüfsystem
OPN Edelstahl - Ausbesserungsspray
OPN Zinkspray zinkähnlich hell
OPN Aluminiumspray
OPN Lecksuchmittel
OPN Multispray
OPN Schneideöl
OPN Zitrusreiniger
OPN Silikonspray Typ-S

Welche andere chemische Hilfsmittel können beim schweißen angewendet werden?

Welche andere chemische Hilfsmittel können beim schweißen angewendet werden?

Vielseitig einsetzbar ist der hochwirksames Wartungs- und Pflegeprodukt für Industrie, Handwerk und KFZ, der OPN-Super-Multispray OP 50 S Ein Wartungs- und Pflegeöl mit eine spezielle Wirkstoffformel. Reinigt, schützt und pflegt. Kontaktspray - verdrängt Feuchtigkeit, trocknet, reinigt und schützt Kontakte. Kriechöl – Wasserverdränger. Schnellrostlöser - löst festgefressene Schraubverbindungen, durchdringt und löst Rost. Temporärer Korrosionsschutz - für Metalloberflächen. Metallpflege - hinterlässt einen Schutzfilm. Beseitigt Reibungswiderstände, Knarren und Quietschen, macht bewegliche Teile leicht gängig

Universalreiniger - Plus 1000 und Plus 3000. Die neue Produktserie enthält hochaktive Reinigungszusätze und Additive, um stärkste Verunreinigungen, geschädigte, korrodierte und unansehnliche Edelstahloberflächen, aber auch Aluminium/-legierungen, Kupfer/ -legierungen, Edelmetalle, Emaille, Kunststoffe uvm. aufzuarbeiten. Es entsteht eine gute optische bis hochglänzende Oberfläche. Reinigt, pflegt und schützt in einem Arbeitsgang. Anwendung finden diese Reiniger im Innen- und Außenflächen aus Edelstahl, Beschichtungen (metallisch, organisch, anorganisch) in Industrie, Handwerk, Genuss- und Lebensmittelindustrie, Kommunalbereiche (z.B. Schwimmbäder, Kliniken) und im Haushalt. Mit plus 1000 kann man alle Gegenstände behandeln, die mit Wasser gereinigt werden können. Plus 3000 wird als Spezialreiniger bei stärksten Verschmutzungen, Belägen und Korrosion an Behältern, Brauereianlagen, Treppen, Handläufen, Geländern, Schwimmbädern, Stahlfassaden, -möbel uvm. Eingesetzt.

OPN-Schneidöl-Spray ist vielseitig einsetzbar: zum Gewindeschneiden, Bohren, Räumen, Fräsen von Stahl, Edelstähle, Buntmetall uvm. Für maschinelle und manuelle Bearbeitung.
sehr gut haftend - sparsam und rationell,  beschleunigt den Arbeitsablauf - verbessert den Spanabfluss,  genaue Toleranzen - bessere Gewinde

OPN-Zitrusreiniger entfernt zuverlässig Fette, Schmierstoffe, Öle, Gummiabrieb, Graffitiverschmutzungen, Teer, Bitumen, Harze, Klebstoff- und Etikettenrückstände, frischen PU-Schaum usw., ebenso wie Verschmutzungen durch Filzstift, Kugelschreiber, Bleistift. Gleichzeitig überdeckt unangenehme Gerüche und hinterlässt einen frischen Duft. Auch zum Einsatz im Sanitärbereich, Abfallentsorgung usw.

OPN-Silikonspray Typ S ist ein Trennmittel,  Gleitmittel und Schmiermittel. Temperaturbeständig von ca. -50°C bis ca. +250°C Verwendbar als Trennmittel für die Kunststofftechnik - Thermo- und Duroplaste, Kautschuk (außer Silikonkautschuk). Gleit- und Trennöl für die Papier-, Holz-, Druckerei- und Verpackungsindustrie. Trenn- und Gleitmittel für die Schaumstoff- und Textilverarbeitung. Kann als Montagehilfe, z. B. bei Schlauchverbindungen genommen werden. Pflegemittel für viele Kunststoffoberflächen usw., jedoch stets Test auf Eignung vornehmen. Vor Gebrauch Dose schütteln und aus 20 - 30 cm dünn aufsprühen. WICHTIG: Nicht verwenden, wenn Teile nachbehandelt (lackiert, bedruckt usw.) werden sollen!