Brandschutz - Materials for SAFETY

Ideen verwirklichen

Deutschlandweit kann Mühlmeier Composites als einer der wenigen Anbieter ein geprüftes und ein perfekt aufeinander abgestimmtes Faserverbundsystem bereitstellen. Die Einzelkomponenten der Polymermatrix sind genauestens aufeinander abgestimmt und als Komplettsystem zertifiziert. Der dadurch entstandene Faserverbundstoff ist flammwidrig, weist nur eine geringe Toxizität auf und besticht durch eine niedrige Rauchbildung im Falle eines Kontakts mit Feuer. In Verbindung mit nationaler und internationaler Zertifizierung für das komplette System können wir hier eine einzigartige Produktlinie anbieten. Gerade im Bereich der Transportmittel ist es unser oberstes Ziel, sichere Produkte anbieten zu können, die Mensch und Technik im Notfall vor Flammen schützen können.

MEHR INFORMATIONEN

Ihre Vorteile

 

  • Zertifiziertes Komplettsystem
  • Extreme Widerstandsfähigkeit und hohe Flexibilität
  • Vielseitige Einsatz- und Anwendungsmöglichkeiten
  • Material- und Gewichtsersparnis durch leichte Komponenten
  • Sofort einsatzbereit
  • Bescheinigte Feuerbeständigkeit
  • Ständige Kontrolle gemäß ISO Prüfnormen

Unsere innovativen Brandschutzsysteme gibt es in drei verschiedenen Rezepturen für die wichtigsten Verarbeitungsverfahren: Handlaminat und Spritzverfahren, das Vakuumpressen und das Injektionsverfahren RTM bzw. RTM light. Die darauf abgestimmten hochwertigen Gelcoats schützen das Laminat vor chemischen und mechanischen Einflüssen sowie unterschiedlicher Witterung, UV-Strahlung oder auch Feuchtigkeit. Selbstverständlich sind diese in nahezu allen RAL-Farben lieferbar.

Dazu bieten wir die passende Faserverstärkung in Form von Matten oder Geweben/Gelegen und Kombinationen daraus. Speziell für das Injektionsund RTM-Verfahren wurde das FLOWMAT FR® - ein Dreifachverbund (Schnittfaser-Glasgestrick-Schnittfaser) aus 100% Glasfaser - entwickelt. Dieser Verbund ist nicht brennbar und gewährleistet verzögerungsfreien Harzfluss auch mit stark gefüllten Matrixsystemen. Vliese aus Glasfaser gewährleisten ein hochwertiges Oberflächenfinish.

Unsere Brandschutzsysteme können in den unterschiedlichsten Bereichen ihren Einsatz finden. Neben den vielfältigen Anwendungen im Bauwesen sind sie besonders prädestiniert für die Marineindustrie, im Energiesektor - besonders der Windenergie - und natürlich den vielfältigen Anwendungen im Transportwesen wie Schienenverkehr, Bergbahnen und Bussen.

HARZ-KOMBINATIONEN

R921A - BRANDSCHUTZHARZ FÜR RTM- UND VAKUUMVERFAHREN

R921A - Brandschutzharz auf Basis ungesättigter Polyesterharze. Es ist vorbeschleunigt, mineralisch gefüllt sowie thixotrop eingestellt und selbstverständlich halogenfrei. R921A enthält weder einen Härtungsindikator noch Wachs oder Paraffin und führt daher auch zu keinerlei Delaminierung. Sehr hohe Feuerbeständigkeit, geringe Toxizität und Rauchgas- Entwicklung sowie ein geringes Schrumpfverhalten zeichnen das Harz aus. Durch die spezielle chemische Zusammensetzung ergeben sich hervorragende mechanische Werte und es ist sehr leicht zu handhaben. Die Verarbeitung erfolgt im Faserspritzverfahren sowie RTM.

FIRECARE R930A - BRANDSCHUTZHARZ FÜR OFFENE VERFAHREN

Das R930A - Brandschutzharz auf Basis ungesättigter Polyesterharze. Es ist vorbeschleunigt und mineralisch gefüllt ohne Härtungsindikator bzw. Wachs oder Paraffin und selbstverständlich halogenfrei. Die Thixotropierung trägt dazu bei, dass nur eine geringe Sedimentierung der Füllstoffe auftritt und somit ein Durchmischen vor Gebrauch erleichtert wird. Die einfache Verarbeitung sowie  sehr gute mechanische Eigenschaften waren bei der Entwicklung wichtige Kriterien, die mit einer besonderen Harzrezeptur auch umgesetzt wurden. Das R930A bietet eine ausgezeichnete Feuerbeständigkeit und eine geringe Rauchgas-Emission. Es wird die Verarbeitung im Handauflege-Verfahren sowie Faserspritzen empfohlen.

FIRECARE-BRANDSCHUTZSYSTEM

Das FIRECARE-Brandschutzsystem besteht aus dem halogenfreien Polyesterharz FIRECARE R930A mit dem FIRECARE GEL H07 als Gelcoat. Es ist ein gefülltes und thixotrop eingestelltes Polyesterharz ohne Härtungsindikator und einer niedrigen Sedimentierung der mineralischen Füllstoffe. Der hochwertige Gelcoat H07 ist in spritz- und streichfähiger Version erhältlich und zeichnet sich durch hohen Glanz, Vergilbungsarmut und eine breite Farbpalette aus. Beide Komponenten sind problemlos und schnell zu verarbeiten, ohne dass an den Herstellungsprozess besondere Anforderungen gestellt werden müssen. Aufgrund der hervorragenden mechanischen Kennwerte kann der Laminataufbau optimiert werden, womit selbst schwierige Formteilgeometrien deutlich dimensionsstabiler, dünnwandiger und damit gewichtsreduzierend realisiert werden können.

Das FIRECARE-Brandschutzsystem bietet eine exzellente Feuerbeständigkeit, geringe Toxizität und Rauchgas-Emission und erfüllt damit die wichtigsten europäischen Prüfnormen!

PRODUKTNAME

Brandschutzharz R921A

FIRECARE-Brandschutzsystem

Harz R930AGelcoat HL07

HARZ-BASIS

UP

UP

HALOGENFREI

FLAMMHEMMEND

VORBESCHLEUNIGT

THIXOTROPIERT

HÄRTUNG

1,5% MEKP

1,5% MEKP

GELZEIT (25°C)

16 - 27 MIN

15 - 27 MIN

15 MIN

VISKOSITÄT HARZ MITTELWERT

900 MPAS

1100 - 1400 MPAS

5500 MPAS SPRAY,
13000 MPAS BRUSH

FLÜCHTIGER ANTEIL

<30%

<15%

MECHANISCHE EIGENSCHAFTEN*

ZUGFESTIGKEIT

147 MPA

124 MPA

E-MODUL

10,07 GPA

11,09 GPA

REISSDEHNUNG

2,40%

2%

SCHLAGFESTIGKEIT
(CHARPY)

86 KJ/m²

86 KJ/m²

BRANDSCHUTZ ZERTIFIZIERUNGEN

EN 45545

> HL1: R1, R2, R3, R7 bis R17
> HL2: R3

HL1, HL2, HL3: R1

DIN 4102-1:1998-05

B1

IMO FTP

AFNOR NF F 16-101

F0

F1

AFNOR NF P 92-507

M2

REFERENZEN

ANLAGENBAU

BAUINDUSTRIE

ENERGIE (WKA ETC.)

MARINEINDUSTRIE

TRANSPORT

VERARBEITUNGSVERFAHREN

HANDLAMINAT

FASERSPRITZEN

RTM

VAKUUMVERFAHREN

EMPFOHLENE FASERVERSTÄRKUNG

GLASFASERMATTE

ROVINGGEWEBE

MULTIAXIALGELEGE

FLOWMAT FR

SPRITZROVING

GLASVLIES


*Laminataufbau: 4 Lagen CSM450, Harz/Glasverhältnis 69:31, Laminat getempert 24 Tage + 2h bei 100°C

Mühlmeier Composites bietet Ihnen eine breite Palette möglicher Faserprodukte, die für den Einsatz in Flammschutzsystemen geeignet sind und auch speziell dafür entwickelt wurden:

GLASFASERMATTEN

bestehen aus geschnittenen und nicht orientierten E- bzw. E-CR-Glasfäden, die entweder chemisch durch einen speziellen Pulver- oder Emulsionsbinder gebunden oder mechanisch verfestigt sind. Die Verarbeitung erfolgt in den bekannten Kontakt- oder kontinuierlichen Verfahren. Die Matten sind geeignet für UP-, EP- und Vinylesterharze.

ROVINGGEWEBE

sind technische Flächengebilde hergestellt aus E- oder E-CR-Glas Direkt Rovings, die meist in Leinwand- oder Köperbindung zu einem stabilen Verbund verwebt werden. Damit sind verschiedenste Kombinationen von Flächengewichten und Flächengewichtsorientierungen (schussverstärkt oder kettverstärkt) möglich. Selbstverständlich sind unsere Rovinggewebe für alle gebräuchlichen Harzsysteme geeignet.

MULTIAXIALGELEGE

sind ebenfalls Flächenkonstruktionen, deren unterschiedlich orientierte Fadenlagen übereinander „gelegt“ und miteinander vernäht sind. So wird die Fadenzugfestigkeit in alle Richtungen optimal genutzt. Die Einstellungen reichen von unidirektional in 0° und 90°, bidirektional in 0° und 90° sowie multiaxial in variabler Ausrichtung der Einzellagen in Winkeln von vorzugsweise ±45°, 90°, 0°. Diese hoch komplexen Flächengebilde aus Glasfasern vereinen größte Stabilität, Langlebigkeit und Leichtigkeit bei der Herstellung von faserverstärkten Formteilen.

FLOWMAT FR®

ist ein innovativer Dreifachverbund aus einem gestrickten Glasfaserkern, eingebettet in zwei Lagen Glasfasermatten. Er wurde speziell für die Verarbeitung in geschlossenen Verfahren wie RTM oder Vakuumtechnik entwickelt. Die ausschließliche Verwendung von Glasfasern und die daraus resultierenden ausgezeichneten mechanischen Eigenschaften bieten im Zusammenspiel mit dem Harzsystem ideale Voraussetzungen, um die anspruchsvollen internationalen Brandschutzstandards zu erfüllen.