Welche Eigenschaften haben Kohlenstoff- / Carbonfaser?

Carbonfasern sind Fasern aus kohlenstoffhaltigen Rohstoffen, die durch chemische Reaktionen in graphitartig angeordneten Kohlenstoff umgewandelt werden.

Die wichtigste Eigenschaft von Carbonfasern als Verstärkungskomponente für den Leichtbau ist der Elastizitätsmodul der für Carbonfaser-Filamentgarn in der Regel zwischen 230 und 390 GPa liegt. Dazu eine hohe Bruchfestigkeit, hohe Temperaturbeständigkeit, minimale Wärmeausdehnung und einige andere Eigenschaften wie extreme Festigkeit und Steifigkeit machen dieses Leichtbaumaterial sehr beliebt. Denn während Carbon vergleichbare Festigkeitswerte wie Stahl hat, ist es bis zu 80% leichter.

Bauteile aus Carbon ermöglichen auch vielfältige Möglichkeiten zu Nachbearbeitung wie Bohren oder Fräsen.

Zusätzlich lässt sich CFK bei seiner Verarbeitung zuverlässig in hoher Qualität lackieren und verkleben.

Themenübersicht:

1.      Basics
2.      Ungesättigte Polyesterharze
3.      Gelcoat - Topcoat
4.      Klebeharz
5.      Härter - Beschleuniger
6.      Epoxydharz
7.      Glasfaser
7.1.   Vlies
7.2.   Matten
7.3.   Gewebe / Gelege
7.4.   Kombinationen
7.5.   Roving
7.6.   Schnittfaser
8.      Kohlefaser / Carbonfaser
9.      Halbzeuge - Prepreg
10.    Trennmittel - Lösemittel
11.    Verarbeitungsverfahren
12.    Formenbau
13.    Werkzeuge / Hilfsmittel / sicherheit
14.    Kundenprojekte