Was ist der Funktionsprinzip von Composite?

Werkstoffeigenschaften können durch

• Wahl der Matrix (Duro- oder Thermoplaste)

• der Fasern (Glas, Carbon, Aramid, Naturfasern etc)

• und der Konstruktion beeinflusst werden.

Durch gegenseitige Wechselwirkungen der Komponenten erhält der Gesamtwerkstoff höherwertige Eigenschaften als die beteiligten Komponenten alleine.

Ein Werkstoff in Faserform hat in Faserrichtung eine vielfach größere Festigkeit als dasselbe Material in anderer Form. Je dünner die Faser ist, desto größer ist ihre Festigkeit. (A. A. Griffith)

Ein  Verbundwerkstoff  kann  als  Ganzes  Spannungen  aufnehmen, die die schwächere Komponente zerbrechen würde, während  von  der  stärkeren  Komponente  im  Verbund  ein  höhererAnteil seiner theoretischen Festigkeit übernommen werden kann,als wenn sie alleine belastet würde. (G. Slayter)