MATERIALS for IDEAS

Ideen verwirklichen

Composite Bauteile erlauben Ihnen heute in Dimensionen zu denken, die noch vor wenigen Jahren unvorstellbar waren. Faserverbundstoffe und ihre herausragenden Fähigkeiten begegnen uns in vielen Situationen des täglichen Lebens und haben die technischen Entwicklungen enorm beschleunigt und beeinflusst. Egal ob im Flugzeugbau, in der Automobilbranche, in der Medizintechnik, beim Sport oder in der Freizeit, es gibt fast keinen Bereich, in dem die Vorteile und Möglichkeiten von Composites nicht zum Tragen kommen.

SPRITZGIESSEN (LFT) Kurz- und langglasfaserverstärkte Thermoplaste

Verfahren

Produkt

Viele Thermoplast-Granulate für Spritzgießmaschinen werden mit Kurzschnittglasfasern zur deutlichen Erhöhung der mechanischen Eigenschaften verstärkt. Im LFT-Verfahren mit Faserlängen bis zu 25 mm werden noch höhere mechanische Kennwerte erzielt.

Alle Thermflow®-Fasern / Starrov® 490 / Techspheres / Techbeads

  • THERMOFLOW® 672
    für PA und PA 6.6: maximale Zug- und Schlagfestigkeit; kein Abfall der Kennwerte mit Stearaten
  • THERMOFLOW® 675
    für hydrolysebeständiges PA
  • THERMOFLOW® 636
    für PP: beste mechanische und dynamische Werte; für ungekoppeltes PP geeignet
  • THERMOFLOW® 601
    für POM, PBT, PC und PF
  • THERMOFLOW® 768
    für Hochtemperaturpolymere PEEK, PES, PPS, PEI u.a. ALLE
  • THERMOFLOW®-FASERN
    direkt geschnittene Fasern, sehr gute Dosierung, hohes Schüttgewicht, neutrale Farbe im Compound, Big Bag und Oktabin-Verpackung
  • STARROV® 490
    für LFT PP
  • TECHSPHERES / TECHBEADS
    Mikroglaskugeln mit Silan-Haftvermittler

HAUPTNUTZEN
Sprizgießen mit faserverstärkten Compounds

VORTEILE

  • Kurze Zykluszeiten erlauben die vollautomatische Herstellung hoher Stückzahlen
  • Durch Faseranteil verbesserte mechanische Eigenschaften und hohe Steifigkeit
  • Mit nahezu allen Varianten der Spritzgießtechnik kombinierbar

MERKMALE

  • Vollautomatisierbare Standard-Spritzgießmaschine mit leichten Modifikationen
  • Verarbeitung und Prozess sind hinlänglich bekannt
  • ReCompoundverwertung

ANWENDUNGSBEREICHE
Sitzschalen, Instrumententafelträger, Türmodule, technische Teile im Motorraum

JAHRESMENGEN
300.000 bis 600.000 Stück

Um höhere Bauteilsteifigkeit zu erreichen, werden viele technische Thermoplaste wie PA, PP usw. mit speziell für die jeweilige Matrix modifizierten Kurzschnittglasfasern verstärkt. Die verarbeitungsfertigen Compounds haben üblicherweise einen Faseranteil von 15 bis 50 Gewichtsprozent, was gut rieselfähige und damit exakt dosierbare Fasern voraussetzt. Weitere kundenspezifische Anforderungen wie Hydrolyse- oder Hochtemperaturbeständigkeit sind besondere Merkmale der Glasfaser für Thermoplastverstärkung.

Gleiches kann mit langfaserverstärktem Thermoplast Granulat (LFT) bei geringem Fasergehalt und somit geringerem Gewicht erreicht werden. Die Länge der Fasern entspricht der Granulatlänge, üblich sind Faserlängen von 12 und 25 mm. LFT mit höherem Faseranteil werden bevorzugt für nicht sichtbare Semi-Strukturbauteile wie Frontends und Instrumententafelträger eingesetzt. Diese Bauteile benötigen eine hohe Schlagzähigkeit, um auch Schwingungen und Stöße ertragen zu können. LFT-Bauteile haben grundsätzlich eine geringe Faserorientierung, da sich die langen Fasern gegenseitig blockieren.

Downloads

Brandschutz - Materials for Safety PDF

Faserverbundlösungen - Materials for Ideas PDF